Gefahrstoffzug

Die rheinland-pfälzischen Landkreise unterhalten zur atomaren, biologischen und chemischen Gefahrenabwehr Gefahrstoffzüge. Im Westerwaldkreis wird der Gefahrstoffzug aus den drei Teileinheiten Höhr-Grenzhausen, Ransbach-Baumbach und Rennerod gebildet.

Der Teileinheit Rennerod stehen folgende Fahrzeuge zur Verfügung:

  • Wechselladerfahrzeug mit AB-Gefahrgut
  • Messtruppfahrzeug-Gefahrgut (Mef-G)
  • Dekontaminationslastkraftwagen Personen (Dekon-LKW P)

Das Personal wird von der Feuerwehr Rennerod und von einzelnen Ortsfeuerwehren in der Verbandsgemeinde gestellt.

Die Feuerwehr Liebenscheid beteiligt sich mit folgenden Einsatzkräften am Gefahrstoffzug.

  • Göbel, Jannik
  • Hast, Micha
  • Hellbach, Michael
  • Kempfer, Tobias
  • Peter, Jörg
  • Theis, Daniel
  • Reimers, Dennis

Ausbildungsstand:

  • 7 Lehrgänge CSA-Träger

  • 2 Lehrgänge ABC-Einsatz
  • 1 Messpraktikum
  • 1 ABC Dekon LFKS 

Weitere Teilnahmen an Lehrgängen auf Kreisebene (CSA-Träger) und an der Landesfeuerwehrschule (ABC-Einsatz, ABC-Dekontamination) sind für die nächsten Jahre geplant.

 

 

Informationen zum Gefahrstoffzug (TE Rennerod):

www.ff-rennerod.de/214.0.html

http://ww112.de/index.php?id=334